Schutt, Asche und Trübsal. Um 400 v.Chr. ist Jerusalem am Boden zerstört, bevor Nehemia mit einer Empfehlung des Königs eintrifft. 50 Tage später ist nichts wie vorher. Die Mauer aufgebaut. Gott wieder im Mittelpunkt. Soziale Ungerechtigkeit weitgehend behoben. Die Trübsal weicht dem Glauben an eine hoffnungsvolle Zukunft. Tönt fast wie ein Märchen. Ist aber keins. Das Buch Nehemia beschreibt in wenigen Kapiteln, wie dies möglich wurde.

DatumThemaPredigerDownloads
13. Januar 19„Der Realität ins Auge blicken – die Chance nutzen“Martin Göbel —Diese Predigt war in der ref. Kirche Balsthal. Kein Download verfügbar.
20. Januar 19„Dem Widerstand begegnen – als Vorbild voran gehen“Joël Sommerpdf

 Download

27. Januar 19„Das Wort Gottes im Zentrum“Joël Sommerpdf